Gefallene Ritter – Freiburg

Die “gefallenen Ritter“ …  sind die verschmähten Verehrer der verführerischen Kunigunde. Wie viele andere machten sie ihr den Hof, nur um für die nächstbessere und nützlichere Partie fallen gelassen zu werden. Das trifft die Ritterehre tief. Ob sie das so einfach auf sich beruhen lassen? Maximilian, seines Zeichens Burggraf von Freiburg, wurde schmählich sitzen gelassen. Doch inzwischen hat er etwas über seine große Liebe herausgefunden, dass er selbst seinem Freund Georg nicht zu erzählen über die Lippen bringt …

Gefallene Ritter – der Rheingraf

Die “gefallenen Ritter“ …  sind die verschmähten Verehrer der verführerischen Kunigunde. Wie viele andere machten sie ihr den Hof, nur um für die nächstbessere und nützlichere Partie fallen gelassen zu werden. Das trifft die Ritterehre tief. Ob sie das so einfach auf sich sitzen lassen? Der Rheingraf vom Stein hatte es beinahe geschafft:

Brigitte

Brigitte … ist die Haushälterin im gräflichen Schloß und eine ausgesprochen mitteilsame Seele. Als Haushälterin fallen ihr viele Aufgaben zu, mit dem gebürtigen Stolz achtet sie so auf Stand und Stellung. Schnell ihrer Meinung sicher, rückt sie damit auch gleich freizügig heraus …

Vom Papier bis auf die Bühne

Endspurt! Morgen ist die Premiere des „Käthchens“. Aber wie ihr beim Stöbern im Blog bestimmt bemerkt habt, passiert eine ganze Menge, bevor ein Stück überhaupt auf die Bühne kommt. Bei den vielen Terminen und Ereignissen ist es schwer, den Überblick zu behalten, und schließlich will jedes Gewerk des Theaters (zur Erinnerung: hier gibt’s einen Überblick) informiert sein und mitsprechen. Deshalb gibt es bei Schauspiel und Oper oft eine Vorlaufzeit von einem Jahr und länger. Und so geht’s los:

Gräfin vom Strahl

Helena vom Strahl … ist die Mutter von Friedrich Wetter, Graf vom Strahl. Stets würdevoll und wohlwollend, spricht sie oft mit der Stimme der Vernunft. Sie versucht ihrem Sohn eine feste Stütze zu sein – und doch kann sie nicht anders, als an den Entscheidungen ihres Sohnes zu zweifeln.

Rosalie

Rosalie … ist die folgsame Zofe des Fräulein Kunigundes. Niemand verfügt über intimeres Wissen um die Geheimnisse und Beweggründe der Frau, die alle anderen an der Nase herumzuführen scheint – und niemand sonst sollte sich in der Rolle als Vertraute so bewusst sein … aber wird es ihr nutzen?

Theobald Friedeborn

Theobald Friedeborn … ist ein Waffenschmied aus Heilbronn und allem Anschein nach ein fürsorglicher Vater, der jedoch vielleicht ein wenig die Realität aus den Augen verloren hat, was seine Tochter angeht. Ängste und Kontrollverlust plagen ihn, und das wohl nicht ohne Grund … aber ist es auch rechtmäßig?

Gottschalk

Gottschalk … ist der getreue Diener seines Herrn, des Grafen. Als sein steter Begleiter ist er Zeuge und Bote so manch einer Ungeheuerlichkeit. Er bleibt aber immer #TeamStrahl und kämpft für seines Grafen Sache … auch mal ohne dessen Wissen und Anweisung.

Die Schneiderei

Wie bei jedem größeren Theater gibt es auch am Landesteater Detmold eine Schneiderei. Sie kümmert sich alles, was die Schauspieler von Kopf bis Fuß auf der Bühne tragen. Was dort unter der Federführung von Torsten Rauer für das Käthchen geschneidert wird, ist echt spannend – und wir verraten natürlich nichts. (naja, fast. Was kann das denn nur sein?) Aber wer sorgt überhaupt alles dafür, dass am Ende jeder perfekt eingekleidet ist?

“Das Theater ist ein reinstes Irrenhaus!“

Wer uns diesen Satz zuflüsterte, soll lieber ungesagt bleiben. Aber wer hätte geahnt, dass “die Vorstellung“ nur die Spitze des Eisbergs ist? In den Tiefen des Backstage-Bereiches werkeln, schmieden, malen, sprechen, nähen, organisieren, leiten, singen, spielen, knüpfen und knobeln eine Vielzahl von Professionen. Kein Wunder, dass man da schonmal den Überblick verliert und sich prompt verläuft …